Es ist nicht ganz so gelaufen, wie man es sich erhofft hatte. Die Notaufstellung mit Eugen Taube, Josef Schmid, Andi Hesse und Alois Kriesmair musste zum Auftakt der neuen Saison die Punkte dem Gast überlassen. Eugen konnte seinen 1. Satz knapp mit 124:120 LP für sich entscheiden. Markus Jung konterte und lies Eugen im zweiten Durchgang keine Chance. Auch Satz Nummer 3 ging verloren. Jetzt hieß es ausgleichen und Holz gut machen. Aber zu viele Fehler kosteten eine Menge LP. So setzte sich Markus mit 522:484 LP durch. Bei Josef Schmid kam es noch schlimmer. Er konnte mit seinem Spiel eben so wenig zufrieden sein, wie Eugen. Alle vier Sätze musste er abgeben und so ging Oberau durch Florian Brück mit 2:0 MP und 1063:948 Holz in Führung. Andy Hesse (451) erging es nicht besser als Jose. Er haderte mit sich selbst und der Bahn. Auch er verabschiedete sich ohne Satzpunkte von seinem Gegner. Manuel Dukowsky (506) erhöhte die Führung damit entscheidend. Einzig allein Alois Kriesmair glänzte mit seinem Auftritt. 1. Durchgang; 156:114 LP. Das gab Hoffnung! Alexander Leupold erkämpfte sich Satz 2 mit 3 Stecken. Satz Nummer 3 holt Alois wieder auf Seite der Heimmannschaft und Leupold konterte stark zurück. Mit 551:524 LP holte Alois bei 2:2 Sätzen den einzigen MP. Fazit: Eine starke, entschlossene Leistung der Gäste bescherte dem SKC Oberau beide Zähler. Endergebnis: 1:5 MP und 1951:2093 Holz. Für Gut Holz wird es eine schwere Saison..

Zum Start in die neue Kegelsaison ging es für Alois im Tandem Mixed nach Burghausen zu Bezirksmeisterschaft. Nachdem herrlichen Erfolg bei der Kreismeisterschaft mit Inge Dietrich (Frischauf Weilheim) und dem Sieg im Rücken wollten die beiden bei der Bezirksmeisterschaft erneut glänzen. Nach überstandener Verletzungspause lief noch nicht alles wie gewohnt. Dennoch erreichten sie mit guten 289 Holz den sechsten Platz. Gratulation zu dem Ergebnis!

<-- Link zu den Ergebnissen -->

Die vorläufigen Spielpläne der Saison 2019/2020 wurden veröffentlicht. Unter "Mannschaften-->Herren I-->Spielplan" ist der Spielplan zu finden. Zu beachten dabei ist, dass sich bis zum Beginn der Punkterunde sich noch kleinere Änderungen ergeben können.

 

Nach einer langen und harten Saison haben sich die Kegler unseres Vereins eine erholsame Sommerpause verdient. Allen nochmals ein recht herzlichen Dank für ihren Einsatz und den super Zusammenhalt. Weiter so!!!

Am 07.08.2019 beginnt wieder unser Training ab 19 Uhr. Start zur Vereinsmeisterschaft ist dann der 21.08.2019.

<--Einladung-->

In Augsburg ging Alois bei der Bayerischen Meisterschaft im Sprint an den Start. In der Qualifikation erreichte Alois 180 Holz und landete damit auf Platz 19. In der ersten KO-Runde traf er dann auf den 14. der Qualifikation Christian Will (KV Bamberg). Mit einem 2:0 und 193:167 Holz konnte sich Alois deutlich durchsetzen. Im Achtelfinale wartete mit Daniel Dietrich (SKV Bad Neustadt) der drittplatzierte der Qualifikation. Dabei musste sich Alois im ersten Satz knapp geschlagen geben. Auch im zweiten Satz gab es für Alois nichts zu holen. So war mit einem 0:2 im Achtelfinale Schluss. Am Ende belegt Alois einen guten 15. Platz, mit nur 9 Holz Rückstand auf Platz 10.

In Schongau gingen Eugen und Alois im Sprint zur Bezirksmeisterschaft an den Start. Eugen wollte zum Abschluss der Saison noch mal sein Können zeigen, und für Alois ging es darum den Titel vom Vorjahr zu verteidigen.

Für Eugen lief es in der Qualifikation mit 148 Holz nicht rund. So musste er in der ersten KO-Runde gegen den Besten der Quali ran. Doch im KO-Spiel lief es für Eugen. Er konnte in den Sätzen Andreas Seitz (FC Seeshaupt) ein 1:1 abringen, hätte dabei fast ein 2:0 erreicht. Den zweiten Satz musste er knapp mit einem 73:79 abgeben. Im Sudden Victory war Eugen hoch konzentriert, musste aber am Ende doch Seitz mit 22:15 ziehen lassen.

Für Alois lief es in der Quali besser. Als fünfter der Qualifikation mit 182 Holz stieß er in der ersten KO-Runden auf Franz Schwaiger (Burghausen). So hieß das Duell „Bezirkssportwart gegen Kreissportwart“. Alois kam nicht gut in Spiel und musste den ersten Satz äußerst knapp 83:86 abgeben. Im zweiten Satz lief es umso besser. Mit 109:72 ging dieser deutlich an Alois. So kam es auch in diesem Spiel zum SV. Hier konnte Alois sich mit 18:9 durchsetzen. In der zweiten KO-Runde wartete Alexander Wassermann (FC Seeshaupt) auf ihn. Dieses Spiel konnte Alois mit 2:0 (97:83 und 98:89) für sich entscheiden. Nun ging es im Halbfinale gegen Seitz. Hier gab es wiederum nach einem 1:1 (97:80 und 79:89) ein Sudden Victory. Wo sich Alois erneut durchsetzen konnte. Nun ging es im Finale gegen den Kreismeister aus dem Chiemgau. Beide starteten nicht gerade hochklassig in das Spiel. Doch Alois konnte den ersten Satz gegen Claus Findl (Burghausen) mit 75:71 holen. Und wie soll es auch anders sein, am Ende gab es wieder ein Sudden Victory. Findl legte dabei mit zwei achter super vor, doch Alois konterte mit zweimal sieben. Nun stieg die Spannung. Findl hatte im letzten Schub Probleme, und Alois konnte mit dem letzten Wurf den Erfolg vom Vorjahr mit einem 20:17 im SV wiederholen.

Gratulation zu den Ergebnissen. Am 18.05 geht es für Alois nach Augsburg zur Bayerischen Meisterschaft. Viel Erfolg!

<- Link zu den Ergebnissen ->

2019 BZM Sprint Männerbvon links: Claus Findl, Alois Kriesmair, Thomas Leypold